Blogs/20070831 ssh session keep alive no more timeout

Aus Cryptronic
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Nachdem es mich in letzer Zeit immer mehr gestört hat, dass mir eine SSH Session, dank meines lieben Providers, immer wieder gekillt wird, wenn man mal kurz am Telefon ist oder sonstiges nebenher tut, habe ich mich nun intensiv auf die Suche nach einer sinnvollen Lösung gemacht um diesem Problem vorzubeugen.

Vermeintliche Problemlösung

Überall in Google hat man gefunden, dass man doch /proc/sys/net/ipv4/tcp_keepalive_time hochsetzen soll. Sprich einen größeren Wert dort hineinkopieren soll. Dieser Wert steht hier bei meinem Gentoo System jedoch schon auf 7200, sprich 120 Minuten, da aber die Session nach ca 10 Minuten Inaktivität geschlossen wird, kann dies schonmal gar nichts helfen.

Lösungsansatz

Die große Erlösung für dieses Problem hat mir schließlich snailbook geliefert. Dort habe ich unter den FAQ's das gefunden was ich mir schon immer gedacht habe: Es muss doch irgendwie möglich sein dummy pakete bei Inaktivität zu senden. Putty unter Windows kann dies schließlich auch. Doch unter man ssh findet man nichts dergleichen.

Lösung

Die Lösung ist sowas von simpel:

Das Problem liegt sehr wahrscheinlich bei meinem Provider, da dieser meint, er könnte ja Verbindungen, welche mehr als 10 Minuten inaktiv waren einfach beenden. Ich mein ich find das ja echt an und sich schon eine riesen Sauerei, aber leider kann man sich dagegen ja nicht wehren.

Es gibt sogar 2 Arten dies zu Lösen:

Clientseitig

Folgendes in der Shell als root ausführen:
echo "ServerAliveInterval 120" >> /etc/ssh/ssh_config

dies führt dazu, dass wenn der Server 120 Sekunden kein Paket gesendet hat der Client ein dummy Paket zum Server sendet.

Serverseitig

Folgendes in der Shell als root ausführen:
echo "ClientAliveInterval 120" >> /etc/ssh/sshd_config
Folgendes in der Shell als root ausführen:
/etc/init.d/ssh reload

dies funktioniert genau in die andere Richtung: Wenn sich der Client 120 Sekunden nicht meldet wird vom Server ein dummy Paket gesendet.

Erleichterung

Dies ist nun endlich eine sehr große Erleichterung, da ich endlich nicht immer neu connecten muss und auch mal der Editor offen bleibt und man nicht jede Stelle aufs neue suchen muss.

--crypt 00:04, 1. Sep 2007 (CEST)

Kommentare

Diskussion:Blogs/20070831 ssh session keep alive no more timeout

Kommentar hinzufügen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Tipps
Werkzeuge